Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Dipl.-Ingenieurin/ Dipl.-Ingenieur FR Architektur/Hochbau
oder Bauingenieurwesen (FH) bzw. Bachelor of Science
oder sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger
Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechend Tätigkeiten
ausüben können
(EG 12 TVöD)

für das Kulturamt

Die Kulturbauabteilung der Landeshauptstadt Düsseldorf betreut ca. 80 Kulturgebäude, vom Künstleratelier über Stadtteilbibliotheken bis hin zur Deutschen Oper am Rhein. Seit dem 01.08.2016 ist die Kulturbau­abteilung mit 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Teil des Kulturamtes und wird in Zukunft vom Standort Medienhafen aus agieren.

Ihre Aufgaben u. a.:
  • stellvertretende Projektleitung für das Großprojekt „Dach- und Fassadensanierung des Düsseldorfer Schauspielhauses“ sowie Projektleitung für das Hochbauprojekt „Sanierung und Umbau des Schumannhauses“
  • Wahrnehmung aller nicht delegierbarer Bauherrenaufgaben
  • Projektsteuerung und-koordinierung
  • Vorbereitung notwendiger Entscheidungen, Erarbeitung der Beschlussvorlagen für die politischen Gremien
  • Aufbereitung von Sachständen und Präsentation in den beteiligten Gremien
  • kontinuierliche Kontrolle und Sicherstellung der vereinbarten Qualitäten, Kosten und Termine

Ihr Profil:
  • Berufserfahrung in der Steuerung schwieriger und komplexer Projekte sowie die Integration - vielfältiger baufachlicher, technischer und funktionaler Anforderungen in ein Gesamtprojekt
  • breites fachliches/technisches Wissen sowie Erfahrung im Umgang mit denkmalgeschützter bzw. gestalterisch anspruchsvolle Bausubstanz
  • Fähigkeit zu vernetztem, konzeptionellem und lösungsorientiertem Denken
  • Kommunikations- und Organisationsgeschick sowie ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Initiative und Teamfähigkeit sowie Kenntnisse im Umgang mit der eingesetzten Standardsoftware (MS-Office)
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU Norm B.

Die Einstellung erfolgt befristet für die Projektdauer von fünf Jahren im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 11.06.2018 an die Stadtverwaltung, Amt 10/614, Kennziffer 41/01/04/18/144, 40200 Düsseldorf, E-Mail: personalwirtschaft@duesseldorf.de. E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden.*
Ansprechpartnerin: Frau Jacobs, Telefon (0211) 89-2 11 46, Moskauer Straße 27, Zimmer 5.08.

* Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.