Die Polizei Berlin ist ein vielseitiger und sicherer Arbeitgeber mit rund 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren rund 20.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeibeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Zur Verstärkung unserer Behörde suchen wir daher regelmäßig neue und motivierte Fachkräfte für eine Tätigkeit außerhalb des klassischen Polizeivollzugsdienstes.

 

Der Polizeipräsident in Berlin – Serviceeinheit Technik und Logistik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, mehrere

Technische Sachbearbeiter/innen Kfz

Kennziffer: 2-051-18

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A12, E12 TV-L
Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich)

Einsatzort: Jüterboger Straße 3, 10965 Berlin

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

die Erstellung von Baubeschreibungen für Sonderfahrzeuge als ausschreibungsfähige Unterlagen, die Fertigung von Skizzen und Konstruktionszeichnungen, Definition der Materialanforderungen aufgrund von Belastungsberechnungen in Abstimmung mit den Verwendungs- und Fachdienststellen, die Prüfung und Wertung von Angeboten einschließlich eingereichter Konstruktionsunterlagen in formaler und technischer sowie wirtschaftlicher Sicht, die Erarbeitung von Vorschlägen zur Zuschlagserteilung, die Abnahme von Fahrzeugen beim Hersteller oder der Ausbaufirma anhand der Angebotsunterlagen, Prüfung der vorschriftsmäßigen, technisch einwandfreien und vollständigen Auslieferung der Aufträge, Veranlassung von Mängelbeseitigung, die Entgegennahme und das Bearbeiten von Formänderungsanträgen der Verwendungsdienststellen, die Erstellung der dazu notwendigen technischen Anweisungen, die Abgabe technischer Stellungnahmen zu Verbesserungsvorschlägen auf dem Gebiet des Kfz-Wesens sowie die Beobachtung des Marktes für Fahrzeuge, Zubehör und Sonderausstattungen und Prüfen der Trends auf Verwendbarkeit für polizeiliche Zwecke (Internet, Fachliteratur, Herstellerkontakte).

Sie verfügen über...

  • die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahn­gruppe 2 der Laufbahnfach­richtung Technischer Dienst bzw. haben einen Abschluss als Diplom-Ingenieur(in) (FH) im Studiengang Fahrzeug­technik oder Maschinenbau oder vergleichbarer Bachelor-Studien­abschluss (Bachelor of Engineering) und eine Fahr­erlaubnis mindestens der Klasse B.
  • Kenntnisse im Aufbau und der Funktionsweise von Kraftfahrzeugen aller Art und deren Bau- und Zulassungs­bestimmungen, Kenntnisse in der Kfz-Elektrik und -Mechanik sowie in der Konstruktion und Berechnung von Bauteilen und Sonderzubehör und der erforderlichen Materialauswahl, Kenntnisse von technischen Arbeitsabläufen und technologischen Prozessen, Kenntnisse im Verwaltungsrecht, Vergaberecht, Haushalts- und Vertragsrecht, Reisekos­tenrecht, Gesundheits-, Lärm- und Umweltschutz, Kenntnisse über die Organisations­form / Gliederung sowie Zuständigkeiten und Aufgaben der Polizei Berlin, die Befähigung im Umgang mit verschiedenen DV-Anwendungen (Office-Paket, ProFiskal, System ZAMIK, CAD- und Bildbearbeitungssoftware).
  • Eigeninitiative und Kreativität sowie die Fähigkeit zur selbständigen Erbringung komplexer Leistungen, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Belastbar­keit und organisatorisches Geschick einschließlich Befähigung zum prozess­orientierten wirtschaftlichen und analytischen Denken und Handeln, Bereit­schaft zu Dienstreisen.

Wir bieten...

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können.
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen.
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.

Hinweise zur Bewerbung:

Wenn die Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt haben sollte, bewerben Sie sich online bis zum 17. August 2018.

 

Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte unter der in der Ausschreibung genannten Telefonnummer.

 

Bitte reichen Sie zu Ihrer Bewerbung folgende Bewerbungsunterlagen ein: Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über den Studienabschluss, Fahrerlaubnis, Arbeitgeberzeugnisse, sonstige Qualifizierungen. Für Bewerber und Bewerberinnen, die bereits in einem Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis im Land Berlin stehen bitte ich um Übersendung einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte mit Angabe der personalaktenführenden Stelle.

 

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden. Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über seine Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

 

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Allgemeine Hinweise:

Die Polizei Berlin ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleich­stellungs­gesetzes und des Frauenförderplans zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden wir bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigen. Vorstellungskosten (z.B. Anreise zum Vorstellungsgespräch) können nicht erstattet werden.

Ansprechpartner/in für Ihre Fragen:

Frau Schmidt, SE Pers A 224, +49 30 4664 791224

Weitere Hinweise für Dienstkräfte des Landes Berlin:

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist Ihre aktuelle Beurteilung bzw. Leistungsaussage (nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Bitte kümmern Sie sich daher rechtzeitig um die Erstellung einer dienstlichen Beurteilung bzw. Leistungsaussage.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.polizei.berlin.de
oder zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal.